Skip to main content

News, Tipps und Tricks über Webhosting und mehr

Vor kurzem wurde das neueste PHP-Update 7.4 veröffentlicht, und es ist seit Tag eins auch bei Hostpoint verfügbar. Doch welche Vorteile bringt PHP 7.4 und was bedeutet es für Hostpoint-Kunden? Diesen und weiteren Fragen wollen wir auf den Grund gehen.

Die Programmiersprache PHP gehört bei Webentwicklungen zu den verbreitetsten und beliebtesten. Auch die vielen Webseiten von Hostpoint-Kunden, welche mit Content-Management-Systemen (CMS) wie WordPress, Drupal, Joomla oder TYPO3 betrieben werden, basieren, neben anderen Sprachen, auch auf PHP. Für die Nutzer dieser CMS hat PHP 7.4 zwar vorerst keine direkten Auswirkungen, doch ein Update kann durchaus Sinn machen.

Hostpoint-Kunden, die ihre PHP-Version auf 7.4 updaten möchten, können dies ganz einfach und selbständig über das Control Panel tun. Eine Anleitung dazu findet sich hier.

Durch kontinuierliche Updates zu mehr Sicherheit und weniger Aufwand

Ein wichtiger Grund für ein Upgrade auf die neue PHP-Version ist der Sicherheitsaspekt. Hostpoint empfiehlt grundsätzlich allen Kunden, ihre eingesetzte Software möglichst aktuell zu halten und regelmässig verfügbare Updates einzuspielen. Ausserdem minimieren regelmässige Updates auch das Risiko, allfällige Inkompatibilitäten oder sonstige Probleme zu einem späteren Zeitpunkt mit deutlich mehr Aufwand beheben zu müssen.

Viele Hostpoint-Kunden nutzen die PHP-Version 7.2. Auch sie können jedoch bereits jetzt auf die neue Version 7.4 wechseln. Die Risiken beim Überspringen von PHP 7.3 sind meist sehr gering und der Vorteil besteht darin, dass PHP 7.4 für einen längeren Zeitraum unterstützt wird und man sich dadurch quasi mehr Zeit verschafft.

Unterstützte PHP-Versionen
Grün steht für aktiven Support und Orange für Support nur bei kritischen Sicherheits-Problemen. Rot sind jene Versionen, die ihr „End of Life“ bereits erreicht haben und nicht mehr unterstützt werden.
Quelle: https://www.php.net/supported-versions.php

Welche technischen Features bringt die neue Version?

Die neue PHP-Version ist zwar in Bezug auf die neuen Features nicht revolutionär, bringt jedoch durchaus ein paar Neuerungen, die vor allem Entwickler freuen dürften. Ein Beispiel ist die neue OPCache-Preloading-Funktion, dank der die Performance merklich gesteigert werden kann. Mit Preloading können Klassen, Interfaces und Traits bereits vor der ersten Ausführung geladen und damit die Ausführung des Codes spürbar beschleunigt werden. Einige bekannte PHP-Frameworks wie beispielsweise Symfony erlauben bereits das Preloading von Klassen (siehe Artikel dazu hier).

Ein weiteres Feature, welches die Arbeit von Programmierern, die mit PHP arbeiten, wesentlich erleichtern dürfte, sind die neuen Typed Properties. Mit diesem Feature ist es nun beispielsweise möglich, Typen wie etwa Ganzzahlen oder Kommazahlen zu deklarieren, wodurch wertvolle Zeit beim Schreiben von Code gespart und gleichzeitig die Fehleranfälligkeit reduziert wird.

PHP 7.4 bringt noch einige weitere in der Entwickler-Community mit viel Wohlwollen begrüsste Neuerungen mit sich. Die vollständige Liste aller neuen Features der Version 7.4 kann hier aufgerufen werden.

PHP 8 wird in rund einem Jahr kommen

Bis zum Erscheinen von PHP 8 wird es seitens der PHP-Entwickler-Community kein weiteres Punktrelease aus der 7er-Versionsreihe mehr geben. Die Veröffentlichung der Version 8 wird für Ende 2020 oder Anfang 2021 erwartet. Hier findet sich eine Auswahl der erwarteten Features in PHP 8.



Originaler Post


Keine Kommentare vorhanden