Skip to main content

In der Schweiz gibt es doch einige Webhosting-Anbieter, zwischen denen man sich entscheiden muss. Viele davon sind seriös und sollten in Betracht gezogen werden. In diesem Vergleich zeige ich ausschliesslich gute Webhoster. Aber auch bei den guten Anbietern gibt es gewaltige Unterschiede. Die grösste Differenz ist beim Preis feststellbar. Viele Anbieter, vor allem bekannte, nutzen ihren guten Ruf aus und treiben die Preise in die Höhe.
Meine Tests beruhen ausschliesslich auf Fakten. Mit meiner langjährigen Erfahrung im Bereich Webhosting kann ich relativ gut bewerten, welche Webhosting Anbieter etwas taugen und welche nicht. Meine Vergleiche basieren vor allem auf Tests in den Bereichen Verfügbarkeit, Ladezeit, Preis und Einfachheit. Der perfekte Webhoster stellt dir ein Webhosting zu einem fairen Preis innerhalb weniger Stunden bereit, leitet dich Schritt für Schritt durch die Konfiguration deiner Webseite und diese ist danach mit einer hohen Geschwindigkeit über 99% verfügbar.
Diese Frage kann man pauschal nicht beantworten. Eine gute nachricht gibt es aber: Die bekannten CMS sind mit allen Webhostings kompatibel. Am beliebtesten ist wohl WordPress, mit welchem auch meine Seite gebaut ist. Aber auch Joomla ist ein sehr effektives CMS. Joomla ist in meinen Augen noch etwas einfacher als WordPress. Also für Anfänger vielleicht sogar die besser Wahl. Wenn es etwas mehr sein darf, kommt auf jeden Fall auch Drupal in Frage. Dieses CMS bietet enorme Anpassungsfähigkeiten und erlaubt die Erstellung von eigenen Inhaltstypen bereits von Haus aus.
Grundsätzlich lassen sich auch Webshops über ein normales und günstiges Webhosting betreiben. Allerdings sollte man bei Webshops unbedingt in Betracht ziehen, einen vServer oder ein Managed Hosting zu verwenden. Diese bieten zusätzliche Performance, welche bei vielen Produkten und Besuchern sehr schnell erforderlich werden. Meine Empfehlung für das bekannte WooCommerce (ein Shop für WordPress) ist das premiumKMU von hosttech.
Der Preis ist bei vielen Anbietern nicht fair gestaltet. Günstige Webhostings sind oft genau so gut wie die teure Konkurrenz. Hier geht es meistens um den Ruf einer Webhosting Firma. Je bekannter ein Unternehmen ist, desto teurer können Sie die selbe Dienstleistung verkaufen. Ich vergleiche dies sehr gerne mit Handyabos. Swisscom hat enorm hohe Preise. Ist Swisscom aber besser als Salt oder Sunrise? In meinen Augen nicht! Gerade wenn es um Support geht, habe ich bei anderen Anbietern als Swisscom bessere Erfahrungen gemacht. Und so ist es eben auch bei den Webhosting Anbietern: Man bezahlt für den Namen der Firma, statt für die Leistung, die man erhält.
Zu jeder Webseite gehört natürlich auch eine Domain. Die Domain ist die Internetadresse, unter welcher deine Webseite erreichbar sein soll. Die Webseite selber läuft dann auf deinem Webhosting. Bei der Wahl der Domain gibt es auf jeden Fall einige Punkte zu beachten:

  1. Wähle die richtige Endung. Wenn du nur in der Schweiz tätig bist, entscheide dich für eine .ch-Domain. Für internationale Geschäfte ist nach wie vor eine .com-Domain am effizientesten. Diese Entscheidung beeinflusst vor allem das Ranking in Suchmaschinen mit deiner Domain.
  2. Wähle einen kurzen, einprägsamen Namen. Domains existieren eigentlich nur, weil wir Menschen uns nicht gerne Zahlen merken. Hinter jeder Domain steckt eine IP-Adresse (zum Beispiel 192.168.0.1). Zahlen werden schnell zu kompliziert und deshalb merken wir uns lieber Worte. Wähle also einen Namen, den sich die Leute merken können und welchen man auch beim Aussprechen richtig versteht.
  3. Registriere keine Domain, die das Markenrecht verletzen könnte. Auch wenn eine Domain frei ist, die einen bekannten Markennamen in sich trägt, solltest du diese nicht registrieren. Der Inhaber der Marke ist jederzeit berechtigt, die Domain für sich zu beanspruchen und im schlimmsten Fall kann eine Entschädigung fällig werden, wenn du den Namen missbraucht hast.

Die besten Webhosting Angebote

Es ist nicht immer einfach, das richtige Webhosting-Angebot zu finden. Ich habe 19 Jahre Erfahrung in diesem Bereich und möchte mit dieser Webseite einen Webhosting-Ratgeber zur Verfügung stellen.

Lies dazu auch meinen Quickguide für die Wahl des richtigen Webhosting Anbieters. Aktualisiert am 31.01.2018

Meine Empfehlung

1234
Tipp
Modell hosttech – easy AktionSpecialHostpoint – StandardMETANET – METAhostcyon – Single
Testergebnis

5.6/6

„Mein absoluter Favorit“

4.67/6

„Gutes Hosting von seriösem Anbieter“

5.03/6

„Flexibles Angebot zu fairem Preis“

4.5/6

„Akzeptables Angebot von cyon“

Bewertung
Preis

CHF 3.90

inkl. 7.7% MwSt.

CHF 12.90

inkl. 7.7% MwSt.

CHF 6.70

inkl. 7.7% MwSt.

CHF 9.90

inkl. 7.7% MwSt.
TestenTestenTestenTesten

Wenn es um Webhosting geht, darf man sich ruhig etwas ausführlicher informieren. Die Zeit, die man mit einem unprofessionellen Webhoster verlieren kann, steht in keinem Verhältnis zu dem, was du gerade an Zeit investierst, um diesen Artikel zu lesen. Webhosting soll von seriösen Anbietern durchgeführt werden und diese empfehle ich hier auf meiner Seite. Wer noch mehr Informationen will, darf mich auch gerne kontaktieren. Ich berate gerne kostenlos und freue mich, wenn man das positive Ergebnis meines Ratgebers mit Freunden teilt. Wenn du einen noch aktuelleren Vergleich möchtest, findest du hier den Testsieger vom April 2018.

WordPress Webhosting gesucht?

Wenn du, wie so viele, auf der Suche nach einem Webhosting für WordPress bist, habe ich den perfekten Guide für dich geschrieben. Mit meinem WordPress Webhosting Vergleich beantworte ich die meiste gestellten Fragen zum Thema Webhosting im Zusammenhang mit dem grössten CMS WordPress.

Möchtest du einen Webshop erstellen?

Wenn du einen Online Shop erstellen möchtest, habe ich ebenfalls den perfekten Guide für dich geschrieben. Ich zeige dir in einfachen Schritten auf, wie du in kurzer Zeit einen Online Shop erstellen kannst, der mit etwas Elan schnell Profit machen kann.

Die Top 10 Webhostings in der Schweiz

Modell Preis
1 Tipp hosttech – easy AktionSpecial

CHF 3.90

inkl. 7.7% MwSt.
Testen
2 WooCommerce Tipp hosttech – premiumKMU

CHF 8.80

inkl. 7.7% MwSt.
Testen
3 hosttech – easyM

CHF 2.10

inkl. 7.7% MwSt.
Testen
4 Hostpoint – Standard

CHF 12.90

inkl. 7.7% MwSt.
Testen
5 METANET – METAhost

CHF 6.70

inkl. 7.7% MwSt.
Testen
6 Hostpoint – Smart

CHF 14.90

inkl. 7.7% MwSt.
Testen
7 cyon – Double

CHF 14.90

inkl. 7.7% MwSt.
Testen
8 hosttech – easyL

CHF 4.10

inkl. 7.7% MwSt.
Testen
9 cyon – Single

CHF 9.90

inkl. 7.7% MwSt.
Testen
10 Hostpoint – Business

CHF 24.90

inkl. 7.7% MwSt.
Testen

Zum Thema Webhosting

Weisst du, dass egal in welcher Branche du arbeitest, eine Webseite absolut notwendig ist? Hast du schon über die technischen Anforderungen nachgedacht? Sicherlich weisst du, dass wenn potentielle Kunden deine Webseite besuchen sollen, diese Webseite irgendwo gehostet werden muss. Das heisst, sie muss sich auf einem Computer befinden, der dauerhaft mit dem Internet verbunden ist. Ein Server zum Beispiel würde diese Aufgabe erledigen können.

3 Optionen eine Webseite online zu stellen

  1. Du nutzt deinen eigenen Computer als Server. Zwar scheint dies die einfachste Methode zu
    sein, ist aber wahrscheinlich die schlechteste Lösung. Dein Computer müsste 24 Stunden 7 Tage die Woche laufen und jeglicher Strom- oder Internetausfall würde deine Webseite unerreichbar machen. Auch ist es alles andere als einfach einen eigenen Server aufzusetzen. Willst du dich wirklich mit IP-Adressen, DNS-Einträgen und SQL-Datenbanken auseinandersetzen? Nein, glaub mir, das willst du nicht.
  2. Einen kostenlosen Webhosting-Service suchen. Aber wie so oft im Leben ist nichts
    wirklich kostenlos! Normalerweise haben Seiten, die durch diese Services gehostet werden, komische Internetadressen (Domains), die deiner Seriosität schaden könnten. Dies sehen nicht nur deine Besucher kritisch, sondern auch Suchmaschinen. Zusätzlich sind diese Services meist auch streng limitiert. Man muss sich zum Beispiel mit eingeschränktem Speicherplatz herumschlagen und auch der Kundenservice kann sehr zu wünschen übrig lassen (falls es überhaupt welchen gibt).
  3. Die letzte Option: es mit einem klassischen Webhosting-Anbieter versuchen! Unten findest du eine Auflistung von Gründen, wieso du dich für diese Variante entscheiden solltest.

Die Top 5 Gründe für klassisches Webhosting

Dies sind die fünf Top-Gründe warum ich die auf meiner Seite aufgelisteten Webhosting-Provider empfehle:

  • Du kannst dir eine einfache, seriöse und einprägsame Internetadresse (sogenannte „Domain“) auswählen. Zusätzlich erhältst du bei den meisten Anbietern so viele E-Mail-Konten wie du benötigst.
  • Das Installationsprozess ist einfach und schnell. Deine Webseite ist in wenigen Sekunden online.
  • … und sollte es Probleme geben, dann verfügen alle Anbieter über einen qualifizierten Kundenservice!
  • Praktisch alle Serveranbieter unterstützen alle grossen Softwares, egal was du brauchst! WordPress, Joomla und viele weitere gängige Content Management Systems (CMS) gehören zur „Grundausstattung“ eines seriösen Webhosting-Anbieters!
  • Und zu guter Letzt: Die Sicherheit und Zuverlässigkeit deiner Webseite hat selbstverständlich höchste Priorität. Auch im Falle einer Katastrophe garantieren sämtliche Anbieter, dass deine Daten regelmässig gesichert und entsprechende Backups erstellt werden.

Webhosting Provider im Vergleich

Wieso ist der Vergleich von den verschiedenen Webhosting Providern so wichtig? Wichtig ist es deshalb, weil eigentlich alle Hoster dasselbe anbieten. Der einzige Unterschied ist oft die Leistung und der Preis, oder eben das Preis- / Leistungsverhältnis. Marken-Bekanntheit erlaubt es einem Unternehmen oft, zu viel für ein Produkt zu verlangen, ohne dass sich die Kunden beschweren. Auch werden viele Ausfälle einfach toleriert, weil der Kunde auf den Provider angewiesen ist. Ich vergleiche das gerne mit Mobilfunk-Anbietern. Die Swisscom ist bekannt für die höchsten Preise in der Schweiz. Ist nun aber der Service und die Netzabdeckung besser als bei Salt oder Sunrise? Ich habe diese Erfahrung zumindest nicht gemacht.

Genauso ist das bei Webhostings. Grosse Namen sind hier Hostpoint und Green.ch, oder auch die Swisscom, welche jedoch nicht auf dieses Gebiet spezialisiert ist. All diese Namen hat man schon einmal im Radio oder Fernsehen gehört. Haben diese Anbieter deshalb das bessere Angebot als die Konkurrenz? Fakt ist: Jeder Hoster in der Schweiz hat Ausfälle. Es kommt vor allem darauf an, wie zuverlässig die Kunden informiert werden, und wie viel man für das Webhosting bezahlt. Hier sind die ‚kleineren‘ Provider in meinen Augen viel interessanter als die Big Fishes.

Änderungsprotokoll

Hier zeige ich auf, welche Änderungen ich im Laufe der Zeit vorgenommen habe. So siehst du auch, wie sich meine Bewertungen in der Vergangenheit verändert haben.

31.01.2018 – Lerne jetzt ganz einfach, wie du einen Online Shop erstellst
24.01.2018 – Anpassung der Mehrwertsteuer auf die neuen 7.7%
18.12.2017 – Ergänzung von Informationen zu häufigen Fragen auf der Startseite.
14.11.2017
– Die News sind nun auch auf der Startseite ersichtlich.
29.09.2017
 Damit immer ein aktueller Vergleich verfügbar ist, gibt es jetzt den monatlichen Vergleich!
18.09.2017 – Von vielen gewünscht, jetzt verfügbar: Der WordPress Webhosting Vergleich!
15.09.2017
– Es gibt nun News zu allen Anbietern. Die erste Webhosting-News-Seite der Schweiz!
31.07.2017
– Hinzufügen von meinem Statement zu grossen und kleinen Webhostern.
24.07.2017 – Anpassung der Bewertung für METANET nach unten (Verschlechterung des Supports).
17.07.2017 – Veröffentlichung des Appells an den Kassensturz, einen Webhosting-Vergleich zu machen.
14.07.2017 – Hinzufügen des Glossars, damit du wichtige Begriffe ganz einfach nachschlagen kannst.
11.07.2017 – Ergänzung von wertvollen Informationen bezüglich Webhosting und allem, was dazugehört.
04.07.2017
– Eröffnung der Seite mit einem ausführlichen Webhosting-Vergleich.

Die besten Webhosting Angebote 2018 im Vergleich
4.9 - 8 Bewertungen

Roman Güntert